Glaube ohne Kirche hält nicht lange

Erst werde kirchliche Praxis aufgegeben, dann auch der Glaube an Gott: Die Annahme, dass Menschen nach einem Kirchenaustritt religiös blieben, führe in die Irre und sei nur “der Wunschtraum einiger weniger”, sagt Religionssoziologe Detlef Pollack – Link zum Artikel auf katholisch.de