• St. Cyriak Eggingen

  • St. Katharina Einsingen

  • St. Florian Harthausen

  • St. Pankratius Ermingen

Die katholischen Kirchengemeinden St. Cyriak in Ulm-Eggingen, St. Katharina in Ulm-Einsingen und St. Florian in Ulm-Harthausen mit St. Pankratius in Ulm-Ermingen haben sich im Jahr 1996 zur Seelsorgeeinheit Ulm-Hochsträß zusammengeschlossen. Pfarrsitz ist in Ulm-Eggingen.

Katholische Kirche Ulm-Hochsträß

Unsere Seelsorgeeinheit Ulm-Hochsträß gehört zum Dekanat Ehingen-Ulm in der Diözese Rottenburg-Stuttgart.

Sie liegt im südwestlichen Teil von Ulm und besteht aus drei Kirchengemeinden und umfasst insgesamt sieben Teilorte (Harthausen, Ermingen, Schaffelkingen, Allewind, Eggingen, Einsingen und Wernau).

Unsere drei Kirchengemeinden werden im Logo in unterschiedlichen Farben dargestellt, und von einem verborgenen Kreuz zusammengehalten.

Seit Dezember 2006 wird unsere Seelsorgeeinheit von Pfarrer Lucjan Widz geleitet. Zusammen mit dem Gemeindereferenten Michael Lobenhofer, den Kirchengemeinderäten, dem Pfarrbüroteam und vielen engagierten Gruppen und Personen gestalten wir die Gegenwart und die Zukunft unserer katholischen Gemeinden, in ökumenischer Verbundenheit mit der evangelischen Jakobusgemeinde Grimmelfingen.

Herzlich willkommen zu unseren Gottesdiensten und Veranstaltungen!

Wir sind für Sie da

Geht es Ihnen um Gesprächstermine, Taufe, Hochzeit, Trauerfall, Gottesdienste, Veranstaltungen, Raumnutzung oder anderes?

So erreichen Sie uns

Mitteilungsblatt – Kirchliche Nachrichten

Die aktuelle Gottesdienstordnung und die kirchlichen Nachrichten aus den Mitteilungsblättern unserer drei Ortschaften finden Sie wöchentlich neu im PDF-Format:

Aktuelle Woche (PDF)

Vergangene Woche (PDF)

Spirituelle Impulse

Aktuelles aus unseren Gemeinden

Mein altes Handy für Familien in Not

Eine große Sammelaktion von missio Aachen – auch in unseren drei Kirchen

In unserer Kirche steht ab sofort wieder eine größere Box für ausgediente Handys/Smartphones. „Mobile-Box“ ein Partner von missio recycelt die enthaltenen Rohstoffe und bereitet noch nutzbare Geräte zur Wiederverwendung auf. Für jedes Handy erhält missio einen Anteil des Erlöses für die „Aktion Schutzengel“. Mehr Infos unter: www.missio-hilft.de/mitmachen/aktion-schutzengel/

In der Kirche liegen dafür neben der Box auch Spendentüten bereit, in die man das alte Handy, gern auch mit Ladegerät (natürlich ohne SIM-Karte und Handy bitte auf Werkseinstellungen zurücksetzen, eigene Daten löschen), eintüten kann. Mehr Infos zur Aktion auf der Spendentüte.