• St. Cyriak Eggingen

  • St. Katharina Einsingen

  • St. Florian Harthausen

  • St. Pankratius Ermingen

Katholische Kirche Ulm-Hochsträß

Unsere Seelsorgeeinheit Ulm-Hochsträß gehört zum Dekanat Ehingen-Ulm in der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Sie liegt im südwestlichen Teil von Ulm und besteht aus drei Kirchengemeinden (Eggingen, Einsingen, Ermingen/Harthausen) und drei weiteren Teilorten (Schaffelkingen, Allewind, Wernau).

Unsere drei Kirchengemeinden werden im Logo in unterschiedlichen Farben dargestellt, und von einem verborgenen Kreuz zusammengehalten.

Geleitet von Pfarrer Lucjan Widz, in Kooperation mit dem Gemeindereferenten Michael Lobenhofer, unserer Jugendreferentin Birgit Brunnquell, den Kirchengemeinderäten, dem Pfarrbüroteam und vielen engagierten Gruppen und Personen gestalten wir die Gegenwart und die Zukunft unserer katholischen Gemeinden, in ökumenischer Verbundenheit mit der evangelischen Jakobusgemeinde Grimmelfingen.

Eggingen am 17.Mai 2021

Wir sind für Sie da

Geht es Ihnen um Gesprächstermine, Taufe, Hochzeit, Trauerfall, Gottesdienste, Veranstaltungen, Raumnutzung oder anderes?

So erreichen Sie uns

 

Mitteilungsblatt – Kirchliche Nachrichten

Die aktuelle Gottesdienstordnung und die kirchlichen Nachrichten aus den Mitteilungsblättern unserer drei Ortschaften finden Sie wöchentlich neu im PDF-Format:

Aktuelle Woche (PDF)

Vergangene Woche (PDF)

Spirituelle Impulse

Aktuelles aus unseren Gemeinden

Für junge Menschen

Herzliche Einladung zum “1 Friday 4 You:

Freitag, 10.September – 18 Uhr “welcome back” Einsingen

Natürlich nur für Jugendliche und junge Erwachsene – mit Online-Voranmeldung – hier – ca. 10 Tage vor dem Termin.

Einladung als PDF-Flyer

Rückblick: JUGENDTAG in Eggingen am 30. Mai “Gehe mutig vom Augenblick zu Augenblick”:

Was ist Mut? Wen finde ich mutig? Was war das Mutigste, das ich je gemacht habe? „Sich diese Fragen einmal zu stellen, die man sich selbst sonst nicht stellt, das finde ich gut“, sagt Julius Strobel. In einer kleinen Gesprächseinheit in Zweiergruppen hat sich der 18-jährige Ministrant Gedanken über Mut gemacht – so wie 50 andere junge Leute beim „Jugendgottesdienst am Jugendtag“ in der Seelsorgeeinheit Ulm-Hochsträß und rund 1500 weitere an 35 Orten in der ganzen Diözese.” Mehr zum Jugendtag hier.

Powerbank fürs Wochenende Mehr lesen hier.

Ein paar Fotos vom “1Friday4You”: Link zur Bildergalerie

Aktuelle Termine

Besondere Angebote

    • Herzliche Einladung zu unseren Gottesdiensten – Anmeldung vor Ort. Bringen Sie Ihr Gotteslob mit. Mehr Infos finden Sie auf dem Willkommensblatt vor Ort. Wir freuen uns, wenn Sie mit uns feiern!
    • Mini-after-school-event für alle Ministranten (u.a. mit Openair-Kinonacht) am Mi. 28.Juli ab 18.30 Uhr in Eggingen.
    • Unsere Kirchen sind tagsüber für Ihr persönliches Gebet immer offen (in Eggingen bis ca.19.30 Uhr)
    • Viele live-übertragene Gottesdienste im Internet finden Sie hier.

Aus Welt und Kirche

Zuspruch und mehr… in der Corona-Krise

„Meine Seele hängt an dir, deine rechte Hand hält mich fest.“ Psalm 63,9
Es gibt Sätze und Bilder in der Bibel, die richtig Mut machen und unser Vertrauen wachsen lassen, uns besonders in Krisenzeiten durchtragen. So ein Bild veranschaulichen uns die Worte des Psalms 63: „Meine Seele hängt an dir, deine rechte Hand hält mich fest.“ Wenn ich mir diese Szene bildlich vorstelle, weiß ich mich geborgen, getragen, beschützt und nicht allein. Suchen auch Sie Ihre Bibelworte und Sätze, die Sie in der gegenwärtigen Krise tragen und stärken werden. Lassen Sie nicht zu, dass Ihre Bibel im Schrank verstaubt, sondern suchen Sie in den Psalmen, in den Evangelien oder anderen Büchern der Hl. Schrift Hoffnung und geistige Nahrung. Sie finden Ermutigung, Orientierung und Licht, auch in den dunkelsten Stunden. Im Johannesevangelium sagt Jesus: „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, wird nicht in der Finsternis umherirren, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12)
Heute brauchen wir dieses Licht mehr denn je. Von den Naturwissenschaften oder von der Politik erwarten wir es umsonst. In der Osterausgabe der Wochenzeitung „Die Zeit“ schrieb die Redakteurin Evelyn Finger: „Zwar sind wir heute imstande, Glauben und Wissen zu versöhnen. Doch die Reichweite unseres Wissens bleibt beschränkt. Mit Wissen allein lässt sich kein Trost spenden und kein Vertrauen schaffen. Um die Gegenwart zu ertragen und die Zukunft zu gestalten brauchen wir ein Ziel, eine Vision, eine Hoffnung. Worauf? Dass es etwas gibt, das über allem, vor allem und nach allem gilt. Früher nannte man das „Gott“.
Dieser Gott war und ist nicht nur der Grund aller Hoffnung, sondern auch das Fundament der Freiheit und die Quelle inneren Friedens. Und wenn ER uns in unserer Gesellschaft und sogar in der Kirche abhandenkommen sollte, wie es schon öfters in der Geschichte der Menschheit der Fall gewesen ist, wäre es um uns Menschen nicht gut bestellt. Nach dem Brand der Notre-Dame-Kathedrale in Paris im April 2019 kommentierte Alexander von Schönburg: „Wir dekonstruieren derzeit alles. Religion. Familie. Moral. Sexualität. Die Geschlechter. Alles. Wir schmeißen alles, was jemals galt, aus dem Fenster. Was bleibt ist Nihilismus. Da gilt nichts mehr. Nichts ist wahr, alles ist erlaubt. … Vielleicht ist der Brand von Notre-Dame als Warnung zu verstehen, uns auf Grundkoordinaten unserer Kultur zu besinnen. „Wenn es Gott nicht gibt“, schrieb der große Russe Fjodor Dostojewski (1821-1881), „dann ist alles erlaubt.“
Vergessen wir nicht, dass unser Leben an Gott hängt und dass Seine Rechte uns hält. In den turbulenten Zeiten, die uns als Kirche und als Gesellschaft bevorstehen, machen wir uns fest in Christus. Folgen wir seiner Lehre, dem wahren Licht, und nicht dem Trend der Zeit, der schnell vergeht oder uns sogar die Freiheit kosten kann. „Wer den Zeitgeist heiratet, ist morgen schon Witwer” – heißt ein bekannter Spruch. Wir entscheiden selbst, wem wir vertrauen und folgen.
Gott behüte Sie und lasse Sie nicht aus seiner Hand fallen!

Ihr Lucjan Widz, Pfarrer

 

Krisen bewältigen

Empfehlenswerte Vorträge von Dr. Johannes Hartl (Gebetshaus Augsburg):

Wollen wir so leben?Corona, Verschwörungstheorien und wie man trotzdem nicht verrückt wird  – Link zum Vortrag auf Youtube

Krisen bewältigen”  – Link zum Vortrag/Video  und  Link zum Audiovortrag

“Mir fällt die Decke auf den Kopf – 20 Tipps für Quarantäne und Isolation” von Dr. Johannes Hartl als Video (Youtube-Link)

Drei sehenswerte Kurzvorträge:

– Alles nur Konstrukt? Dr. Johannes Hartl – Youtube-Link

– Glaube vs. Naturwissenschaft? Dr. Johannes Hartl – Youtube-Link

– Wenn du einsam bist Dr. Johannes Hartl – Youtube-Link

Gottesdienstübertragung aus Eggingen

Wir laden Sie zur Mitfeier unserer Gottesdienste im Livestream herzlich ein:

sonntags aus St. Cyriak-Eggingen (nur wenn keine öffentlichen Gottesdienste stattfinden)

Livestream und frühere Übertragungen 

Auf unserem Youtubekanal sind die Übertragungen nur zwei Wochen lang online verfügbar.

Mehr anzeigen

Hilfreiche Links